EnglishGermanFrench
Colour intensity of our glazes

Farbintensität unserer Glasuren

Viele Besucher und Kunden fragen mich, warum sich die Farbintensitäten auf unseren Stücken unterscheiden. In diesem Bolg will ich aufklären, wie die Intensität während dem Glasieren und Brennen beeinflusst werden kann, und wie schmal die Grade sind, zwischen satter Deckung, leichter Transparenz und Farbveränderung der Glasur. 

Grundsätzlich schauen wir dazu etwas genauer zum Arbeitsschritt des Glasierens. Die Glasur (Die pulverförmigen Rohstoffe) werden durch Vermengung mit Wasser, auf das Stück aufgetragen durch den Pinsel oder durch das Eintauchen des Stücks in die flüssige Glasur.

Einfluss auf die Intensität und Farbveränderung der Farbe der Glasuren:

- Oberfläche des vorgebrannten Stücks ( Rau: grosse Poren, es kann sich mehr Glasur an das Stück binden = Intensivere Wirkung / Geschmeidig: schon fast dichte Poren, es fällt der Glasur schwer sich zu binden mit dem Stück, da es nichtmehr so saugfähig ist)
- Glasurdicke (Auftragsschichten)
- Wassergehalt der Glasur (wie mehr Wasser umso schwächer die Intensität)
- Auftragsart (Gleichmässig, tropfen, Duktus des Pinsels)
- Platzierung im Ofen (Zuoberst: 20°C heisser als zuunterst. Bedeutet dass mehr Rohstoffe ausbrennen oder im Gegenteil (abhängig vom Rohstoff) ihre Wirkung durch die höhere Temperatur intensiver entfalten können – zum Beispiel Kristallbildungen)

Nächster Artikel Ton Aufbereitung
German