EnglishGerman

COVID 19 - Richtlinien

Hier bei Zermatt Keramik nehmen wir die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter und Schüler sehr ernst und wir haben in den letzten Monaten hart gearbeitet, um die Töpferei für die Wiedereröffnung vorzubereiten. Wir freuen uns darauf, alle wieder zum Unterricht begrüßen zu dürfen und bitten Sie, unsere neuen Richtlinien sorgfältig zu lesen.

Wir haben viele neue Verfahren eingeführt, die den staatlichen Richtlinien entsprechen, aber wir möchten alle daran erinnern, dass Sie die Verantwortung für Ihre eigene Sicherheit übernehmen und die Sicherheit anderer respektieren müssen, während Sie vor Ort sind. Bitte seien Sie jedoch versichert, dass wir alles in unserer Macht stehende tun werden, um den Unterricht so angenehm und sicher wie möglich zu gestalten. In diesem Sinne stellen Sie bitte sicher, dass Sie dieses Risiko gelesen, verstanden und akzeptiert haben, bevor Sie einen Kurs besuchen oder sich für einen Workshop anmelden. Sie müssen eine Haftungsausschlusserklärung unterschreiben, um sich mit unseren COVID-Vorschriften einverstanden zu erklären. 

- Ab September 2020 müssen alle Schüler ihre eigenen Werkzeuge und Schwämme mitbringen, es werden keine gemeinsamen Werkzeuge zur Verfügung stehen, mit Ausnahme von Holzwerkzeugen wie Schlägern und Nudelholz, die Schüler müssen Ihre eigenen Schürzen, Handtücher zum Werfen und Plastik zum Einwickeln der Arbeit mitbringen, blaue Einweghandtücher
werden an jedem Waschbecken zum Händetrocknen bereitliegen. Gipsformen und die Plattenwalze können benutzt werden, aber jeder Schüler sollte die entsprechende Sorgfalt walten lassen, indem er die Hände desinfiziert und die Griffe der Plattenwalze vor und nach der Benutzung mit dem bereitgestellten Desinfektionsspray besprüht.
- Die Schüler dürfen nur während der Unterrichtszeit in die ihnen zugewiesene Klasse gehen, um die Überschneidungen zwischen den Klassen zu minimieren.
- Es wird keine Kaffee- und Teestationen oder Sitzgelegenheiten geben, aber natürlich können Sie Ihr eigenes Getränk in einem Becher mit Deckel mitbringen. Wir erinnern auch daran, dass das Restaurant/Café bis zum 10. Dezember geschlossen sein wird.
- Wir bitten auch darum, die Benutzung von Mobiltelefonen auf dem Gelände einzuschränken, und falls nötig, desinfizieren Sie bitte Ihre Hände, bevor Sie zu Ihren Töpferarbeiten zurückkehren.
- Wir möchten, dass sich jeder so wohl und sicher wie möglich fühlt. Deshalb bitten wir Sie, jemanden freundlich zu bitten, zurückzutreten, wenn Sie sich unwohl fühlen.
- Eine Banküberweisung ist von nun an unsere bevorzugte Form der Bezahlung, aber wenn Sie nur mit Bargeld bezahlen können, legen Sie bitte Bargeld in einen Umschlag und schreiben Sie Ihren Namen, die Klassendaten und den Betrag auf den Umschlag und werfen Sie ihn in den Briefkasten mit dem Datum darauf, so dass er 72 Stunden liegen bleiben kann, bevor er vom Personal bearbeitet wird.
- An allen Waschbecken finden Sie Seife und Einweg-Papierhandtücher zum Händewaschen. Handdesinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt und ist in der Töpferei ausgeschildert, wir bitten darum, dass sich jeder regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife wäscht.
Wir bitten darum, dass jeder, der die sanitären Anlagen benutzt, vor und nach der Benutzung den Sitz einsprüht, den Deckel schließt und den Spülgriff mit Desinfektionsmittel einsprüht, das wir zur Verfügung stellen werden.
- Tägliche Reinigungsprozeduren werden vor Ort in Bezug auf Türklinken und Geländer eingeführt, zusätzlich zu unserer zweimal wöchentlichen normalen Reinigungsroutine.
- Wenn ein Schüler oder ein Mitarbeiter aus einer Klassengruppe meldet, dass er sich unwohl fühlt, werden wir die zu diesem Zeitpunkt gültigen Regierungsrichtlinien befolgen und den Rat der örtlichen Gesundheitsbehörde einholen.

Krankheitsbedingt versäumte Unterrichtsstunden können leider nicht nachgeholt oder gutgeschrieben werden.

An dem besagten Tag 

Vor dem Betreten der Töpferei werden alle Teilnehmer gebeten, sich die folgenden Fragen zu stellen: 


 ★ Ich habe in den letzten zwei Wochen keine Covid 19-Diagnose erhalten oder jemanden mit dieser Diagnose betreut


 ★ Ich habe in den letzten zwei Wochen keine Symptome von Covid 19 gezeigt oder bin in "engen Kontakt" mit jemandem gekommen, der diese Symptome zeigt 


 ★ Ich bin in den letzten zwei Wochen nicht außerhalb der Schweiz gereist (bitte informieren Sie uns, wenn Sie eine Reise antreten müssen) 



 ★ Ich habe keinen Husten, Fieber, Schüttelfrost, Kurzatmigkeit, Geschmacks- oder Geruchsverlust 


 ★ Sollte ich zwischen den Kursen Symptome zeigen, werde ich Sie sofort benachrichtigen 


 ★ Ich werde alle ausgehangenen Töpferregeln befolgen, um mich, meinen Tutor und meine Mitschüler zu schützen.

- Jeder muss einen Gesichtsschutz tragen, während er sich in der Töpferei aufhält. Dies dient Ihrer Sicherheit und der Sicherheit Ihrer Mit-Töpfer, während Sie gleichzeitig jederzeit soziale Distanz wahren. Gesichtsbedeckungen sind nicht dazu gedacht, den Träger vor Infektionen zu schützen, sondern die Verbreitung von Infektionen durch den Träger zu verhindern.
- Wenn Sie ankommen, halten Sie bitte sozialen Abstand.
- Bitte gehen Sie dann ins Innere, wenn Sie sich vor dem Eintreten anstellen müssen, halten Sie bitte sozialen Abstand, Sie werden innen und außen Markierungen auf dem Boden finden.
- Alle Besucher der Töpferei müssen sich beim Betreten der Töpferei in das Besucherbuch und die Sozialpass-App eintragen, dies gilt für Dozenten, Studenten, Künstler, Handwerker und alle Besucher aus dem gesamten Gelände.

- Beim Betreten der Töpferei werden Sie aufgefordert, stehen zu bleiben und sich im Eingangsbereich die Hände zu desinfizieren, sich in das Besucherbuch einzutragen und sich dann nach oben zu Ihrem Arbeitsplatz zu begeben.
sozialen Abstand zu halten. Sie werden aufgefordert, an bestimmten Punkten anzuhalten, um den Schülern vor Ihnen Zeit zu geben, in den nächsten Bereich zu wechseln. Wir bitten um Ihr Verständnis und ein wenig Geduld am Anfang, während wir uns alle an diese neue Routine gewöhnen.
- Es kann sich immer nur eine Person auf der Treppe befinden, die nach oben oder unten geht.
- Sobald alle Kursteilnehmer im Studio sind, müssen die Kursteilnehmer versuchen, sitzen zu bleiben, und wenn Sie sich bewegen, müssen Sie den sozialen Abstand einhalten, bitte machen Sie Ihren Mitschülern Ihre Absichten und Ihr Ziel klar. 

- Das Studio wird etwas anders aussehen, es ist so eingerichtet, dass alle Studenten den erforderlichen sozialen Abstand einhalten, aber wir hoffen, dass dies Ihre Lernerfahrung und Ihre Beziehungen zu Ihrem Tutor und Ihren Mitstudenten nicht beeinträchtigt. Wir bitten auch darum, dass die Möbel und Sitzpositionen nicht verschoben werden, da sie so eingerichtet wurden, dass die Studenten den erforderlichen Abstand zueinander halten.
- Die Belüftung spielt eine wichtige Rolle bei der Reduzierung des Risikos, daher bitten wir alle, sich angemessen zu kleiden, da wir während des Unterrichts im Studio die Fenster öffnen werden.
- Jede Klasse wird innerhalb der Klasse in 4 einzelne Stationen eingeteilt, um die Überschneidungen bei der gemeinsamen Nutzung von Waschbecken und Keiltischen zu minimieren. Sie müssen während des gesamten Semesters in dieser Gruppe bleiben. Jeder Hälfte wird eine Keilbank und eine Wasserschüssel zur gemeinsamen Nutzung zugewiesen.

- Wenn sich ein Schüler an ein Rad oder eine Werkbank setzt, werden Sie gebeten, die Oberflächen mit Desinfektionsspray und einem blauen Papiertuch, das wir zur Verfügung stellen, abzuwischen. Sie werden gebeten, dies am Ende der Sitzung nach der normalen Reinigung noch einmal zu tun. Auf diese Weise werden die Arbeitsflächen zweimal desinfiziert, um eine Überschneidung zwischen Klassen und Schülern zu minimieren. Es kann sein, dass Sie etwas früher mit dem Aufräumen beginnen müssen, auch mit etwas Koordination. Wenn Sie möchten, können Sie gerne Ihr eigenes Händedesinfektionsmittel und Handschuhe für den eigenen Gebrauch mitbringen. 

- Ab November 2020 wird die Verglasung für eine begrenzte Anzahl von Schülern sein, dies wird mit sozialer Distanz zu allen Zeiten geschehen müssen und klare Kommunikation wird von den Schülern benötigt, wenn sie sich um die Eimer bewegen und das Waschbecken benutzen, einer nach dem anderen. Wenn die Schüler fertig sind, wischen sie
Tisch und Eimer mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel abwischen.
- Die ganze Tonerde und alle Werkzeuge müssen nach jeder Unterrichtsstunde mit nach Hause genommen werden. 

- Alle Arbeiten und Glasuren müssen am Ende eines jeden Semesters aus den Regalen und feuchten Schränken geräumt werden, damit die Reinigung zwischen den Semestern stattfinden kann.

- Wenn sich ein Schüler oder ein Tutor nach dem Besuch des Unterrichts unwohl fühlt, folgen wir den empfohlenen staatlichen Richtlinien, die zu diesem Zeitpunkt in Kraft sind; bitte beachten Sie die separaten Richtlinien zur Meldung von Symptomen, die am schwarzen Brett zu finden sind. Alle Infektionen werden streng vertraulich behandelt und der Name der Person wird niemals weitergegeben. Jede Person, die die erkannten Covid 19-Symptome zeigt, muss sofort einen Test anfordern und uns dann über das Ergebnis informieren, damit wir die entsprechenden, von den Schweizer Gesundheitsbehörden empfohlenen Schritte einleiten können. Weitere Informationen zu den Themen Symptommeldung, Test und Rückverfolgung sowie Quarantäne finden Sie am Schwarzen Brett.

Wenn Sie irgendwelche Bedenken bezüglich der oben genannten Richtlinien haben und mit uns ausführlicher über die Rückkehr sprechen möchten, können Sie uns gerne kontaktieren, um Ihre persönlichen Umstände zu besprechen.

Wir sind uns bewusst, dass sich diese neuen Regeln und Richtlinien anfangs sehr fremd anfühlen werden, aber wir hoffen, dass wir uns sehr schnell an diese Änderungen gewöhnen und sie zur zweiten Natur werden. Natürlich werden wir diese Richtlinien regelmäßig überprüfen und Änderungen vornehmen oder Regeln lockern, wie es uns von den staatlichen Richtlinien empfohlen wird. 

Mit der Anmeldung zu unseren Kursen oder Workshops erklären Sie sich mit unseren Bedingungen einverstanden, wie sie in diesen "Safe to Return Guidelines" dargelegt sind, und haben diese Richtlinien gelesen, verstanden und werden sie einhalten. Wir freuen uns darauf, Sie alle wieder begrüßen zu dürfen.

Wichtige Informationen für alle, die einen Kurs bei Zermatt Keramik besuchen 

Test und Rückverfolgung 


Wenn Sie einen positiven Test erhalten, werden Sie kontaktiert, um Sie zu bitten, Informationen über alle engen Kontakte, die Sie kurz vor oder nach dem Auftreten der Symptome hatten, mitzuteilen. 


Das wird gefragt: 


1. Wenn Sie Familienangehörige oder andere Haushaltsmitglieder haben, die mit Ihnen zusammenleben, müssen diese gemäß dem ärztlichen Rat für den Rest des 14-tägigen Zeitraums ab dem Beginn Ihrer Symptome in Selbstisolierung bleiben.
2. Wenn Sie engen Kontakt zu anderen Personen als Ihren Haushaltsmitgliedern hatten. 


Man schaut hierfür auf die 48 Stunden, bevor Sie Symptome entwickelt haben, und die Zeit, seit Sie Symptome entwickelt haben. 

Enger Kontakt bedeutet:
→ von Angesicht zu Angesicht Kontakt mit jemandem haben (weniger als 1 Meter entfernt)
→ sich länger als 15 Minuten innerhalb von 1,5 Metern von jemandem aufhalten
→ mit jemandem in einem Auto oder einem anderen kleinen Fahrzeug zu reisen (auch auf einer kurzen Reise) oder in einem Flugzeug nahe bei ihm zu sein
3. Wenn Sie in einer Umgebung mit anderen Menschen arbeiten - oder diese kürzlich besucht haben (z. B. eine Arztpraxis, eine Schule oder ein Arbeitsplatz)
4. Man wird Sie bitten, wenn möglich, die Namen und Kontaktdaten (z. B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer) der Personen anzugeben, mit denen Sie engen Kontakt hatten. Auf der Grundlage der von Ihnen bereitgestellten Informationen werden sie
beurteilen, ob sie Ihre Kontakte alarmieren und sie auffordern müssen, sich selbst zu isolieren.